Sie sind hier:

Wer sich erinnert, schafft Erzählungen von sich und der Welt, erfährt sie neu und gestal­tet sie neu. ‚Erinnerungs­farben‘ bietet einen Raum, um dies bewusst zu unter­­nehmen, mit Mut zu kreativem Denken, zum Aus­­probieren neuer Perspek­tiven und Aktions­­weisen in einem dafür einge­­richteten Setting. Respekt vor der Anders­heit und Sebst­bestimmt­heit jedes Menschen sind dabei wesent­liche Leit­linien.

 

Hier finden Sie unter anderem:

 

Zeitweilig anderweitiger Fokus

Mein größeres Forschungsprojekt ist abgeschlossen. Es befindet sich derzeit im Prüfungsprozess. Sobald dieser beendet ist, werden dazu auch auf der neuen Seite von Erinnerungsfarben Einzelheiten veröffentlicht.

Der Transformationsprozess der Website wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Gleich gilt für den Aufbau meines supervisorischen und psychodramatischen Angebots und der Vorstllung meiner konzeptionellen Ausrichtung.

Pause bis Anfang 2024

In Kürze startet der komplette Umbau dieser Website.

Der Umbau und Neuaufbau beginnt

Es kann zu temporärer Unzugänglichkeit dieser Website kommen.

Erinnerungsfarben steht für kompetente Supervision, kreatives Psychodrama und wissenschaftliches Arbeiten.

Auf Erinnerungsfarben finden Sie fortlaufend neue Beiträge zu Theologie, Psychodrama und Erinnerungskultur.

Beachten Sie die Monatsthemen unter "Theologie praktisch" nun auch im neuen Format Podcast und viertel­jährlich wechselnde Artikel über Exemplarisches aus dem Feld der Erinnerungs­kultur zwischen Kunst und Religion! Im April startet eine Dokumentation über die sozio­dramatische Arbeits­gruppe der DFP-Zukunfts­werkstatt.